Die ersten 100 Tage bei der ALR Treuhand

Philipp
Steuerberater

Alicia
Prüfungs- und Steuerassistentin

Erfahrungsbericht von Philipp, Steuerberater

„Eine Kanzlei mit über 100 Mitarbeiter/innen? Da ist es doch total unpersönlich!“ Das ist einer der typischen Sätze, die man vielleicht hört, wenn man in eine Beratungsgesellschaft dieser Größe wechselt. Ich selber bin vor kurzem vom Finanzamt zur ALR gewechselt. Ein im ersten Moment wahrscheinlich eher ungewöhnlicher Schritt. Und auch ich habe bei meinem Wechsel solche Sätze gehört.  

Ich war sehr gespannt, was auf mich wartet. Und nach einigen Monaten kann ich sagen, dass mir die Sorgen, die man bei einem Wechsel vielleicht manchmal auch hat, genommen werden konnten. Ich finde zu fast jedem Thema jemanden aus dem Kollegenkreis, der oder die mir weiterhelfen kann. Sei es, wenn ich Probleme mit manchen Programmen habe, an die ich mich noch gewöhnen muss, oder wenn ich bei Steuerthemen nicht mehr weiter weiß, wird mir geholfen. Wenn ich nicht alleine in den Biergarten gehen möchte, findet sich in der Regel immer jemand, der mir Gesellschaft leistet. So geben mir die Kollegen jederzeit das Gefühl, ein starkes Team zu sein.

Erfahrungsbericht von Alicia, Prüfungs- und Steuerassistentin 

Anfangs wollte ich nach meinem abgeschlossenem Bachelorstudium in Wirtschaftsrecht einen Master im Bereich Steuern an der Universität machen. Allerdings hat mich dann die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Masters mit Abschluss des Steuerberaterexamens überzeugt. Ein paar Einblicke in die ALR haben gereicht und ich habe direkt als Steuer- und Prüfungsassistentin angefangen.  

Nach der Unterschrift meines Arbeitsvertrages habe ich einen Ablaufplan für die ersten Arbeitstage erhalten. Dadurch konnte ich mich auf die neue Situation einstellen und die Nervosität wurde mir genommen. Der gesamte Onboardingprozess dauert 3 Tage. Zuerst werden die allgemeinen Informationen erklärt und am zweiten & dritten Tag nahm ich außerdem an Schulungen zu den IT-Programmen teil, die im täglichen Gebrauch eine wichtige Rolle spielen.  

Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass mich die Fülle an neuen Informationen erstmal leicht überfordert hat. Aus Erfahrung kann ich jedoch sagen, dass mehr hängen bleibt als erwartet. Es ist sehr hilfreich die Programmoberflächen schon im Voraus einmal gesehen und angeleitet ausprobieren zu können. Zudem sind die Kollegen alle sehr hilfsbereit und nehmen sich immer Zeit, wenn ich Fragen habe.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on xing
Share on email

Weitere Blogbeiträge

Absolvent

Herzlich willkommen!

Heute durften wir mit Corona-konformer Begrüßung unsere neuen Kollegen/innen willkommen heißen. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer neuen Steuer- und Prüfungsassistenten/innen und wünschen einen

Arbeitsklima

Flache Hierarchien bei der ALR Treuhand

An meinem ersten Tag bei der ALR Treuhand wurde mir erst bewusst, wie groß die Kanzlei ist und wie viele Mitarbeiter dort arbeiten. Vor meiner