Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der ALR Treuhand

Christine Dominicus
Steuerberaterin

Nach sechsjähriger Berufserfahrung bei einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bin ich im April 2016 als Steuerberaterin zur ALR gekommen.

Familienfreundliche Arbeitsbedingungen sind der ALR wichtig

Nach der Geburt meiner Tochter und einjähriger Elternzeit arbeite ich seit April 2021 in Teilzeit. Dank der zunehmenden Digitalisierung unserer Arbeitsprozesse und der Möglichkeit, von zuhause zu arbeiten, lassen sich Kinderbetreuung und Beruf für mich gut verbinden.

Natürlich gibt es auch Situationen, in denen es schwierig ist, der Familie und dem Beruf gerecht zu werden: Bei kurzfristigen Mandantenanfragen, wenn wichtige Deadlines anstehen oder wenn im Privaten mal etwas nicht wie geplant läuft.

Bisher hat sich das allerdings immer gut lösen lassen und ich denke, dass in solchen Fällen neben guter Eigenorganisation auch eine offene Kommunikation wichtig ist.

Dass ich mir meine Zeit zudem weitestgehend frei einteilen kann, ist natürlich auch hilfreich.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on xing
Share on email

Weitere Blogbeiträge

Absolvent

Herzlich willkommen!

Heute durften wir mit Corona-konformer Begrüßung unsere neuen Kollegen/innen willkommen heißen. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer neuen Steuer- und Prüfungsassistenten/innen und wünschen einen

Arbeitsklima

Flache Hierarchien bei der ALR Treuhand

An meinem ersten Tag bei der ALR Treuhand wurde mir erst bewusst, wie groß die Kanzlei ist und wie viele Mitarbeiter dort arbeiten. Vor meiner